SEARCH
Your address will show here +12 34 56 78
  • Text Hover

Kirche ist kein Gebäude und auch kein Programm. Kirche besteht aus Menschen. Die JKB Treptow ist eine wachsende Kirche. Und auch wenn immer mehr Menschen dazu kommen, möchten wir persönliche Beziehungen großschreiben. Wenn du neue Leute kennenlernen willst und in deiner Beziehung zu Gott wachsen möchtest, ist eine unserer Semester-Kleingruppen dafür ein idealer Ort.

  • Text Hover
EINFACH GEBET
Angi

Wer: Jede/r mit Interesse

Ort: Online oder Berlin-Johannisthal

Wann: Infos folgen


Inhalt: In zwölf Treffen werden wir uns dem Thema Gebet von einer ganz neuen Seite nähern. Wir entdecken, wie das Beten deinen Alltag ganz praktisch revolutionieren kann. Mit vielen praktischen Übungen wird das Reden mit Gott zu einem täglichen Abendteuer.

  • Text Hover
  • Text Hover
  • Text Hover
  • Text Hover
STUDIS, AZUBIS & FRIENDS
Lilly, Sophie, Sarah & Seulji

Wer: Studierende, Auszubildende und Freunde/ -innen

Ort: vorerst Online

Wann: jeden 2. Di, ab 19:30 Uhr


Inhalt: Was beschäftigt dich in deinem Alltag? Welche Themen liegen dir am Herzen? Wo wünschst du dir vielleicht Veränderung - bei Dir? In unserer Gesellschaft?
Wir wollen dieses Semester gemeinsam unseren "Herzensthemen" auf den Grund gehen. Was sagt die Bibel, was sagt Gott darüber? Wenn du GEsellschaft magst und Jesus kennenlernen willst, dann komm doch gerne vorbei!

  • Text Hover
MIT JESUS DURCH DAS VATER UNSER
Katharina

Wer: Jede/r mit Interesse

Ort: Online oder Johannisthal

Wann: jeden 2. Di, 19:00 Uhr


Inhalt: Das Vaterunser beten Christen rund um den Globus. Auch wir sprechen es jeden Sonntag im Gottesdienst. Aber warum tun wir das? Was bedeuten die Worte, die Jesus uns vor 2.000 Jahren gelehrt hat? Wir wollen gemeinsam das bekannteste Gebet der weltweiten Christenheit erforschen und Zeile für Zeile tiefer eintauchen.

  • Text Hover
NATURWISSENSCHAFT
UND CHRISTLICHER GLAUBE
Michael und Gabi

Wer: max. 6, jeder mit Interesse an Ursprungsfragen

Ort: Online oder Tempelhof

Wann: jeden 2. Di, 19:30 - 21:00 Uhr


Inhalt: Du möchtest erfahren, was die Bibel über die Herkunft des Menschen sagt? Du überlegst, ob Gott vielleicht durch Evolution geschaffen hat? Du möchtest „Deutung“ von „Fakten“ unterscheiden und Ansätze der Schöpfungsforschung kennenlernen? Dann bist du hier genau richtig! Anhand von Kurzfilmen, Zeitschriftenartikeln und der Bibel wollen wir der Sache auf den Grund gehen und gemeinsam unseren Horizont erweitern.

  • Text Hover
  • Text Hover
WELTMISSION
Max und Bille

Wer: Jede/r mit Interesse

Ort: Online oder Johannisthal

Wann: jeden 2. Do, 18:30 Uhr


Inhalt: Wir wollen gemeinsam dem Thema Weltmission früher und heute auf den Grund gehen. Dabei werden wir unter anderem in die Apostelgeschichte schauen, aber auch zum Teil Missionare, vorzugsweise digital in unsere Runde einladen. Verbunden mir der Fragestellung, was das für deinen Alltag bedeuten und welchen Beitrag du leisten kannst, ohne gleich deine Koffer packen zu müssen.

  • Text Hover
UNSER PLATZ IN GOTTES SCHÖPFUNG
Svenja

Wer: Jede/r mit Interesse

Ort: Online

Wann: jeden 2. Mi., 19:00 Uhr


Inhalt: Gott schuf die Erde und sah, dass alles, was seine Hände geformt haben, gut war. Jeden Tag sind wir von der Schönheit seiner Schöpfung umgeben und viele von uns können in der Natur am besten zur Ruhe kommen und Gott begegnen. Doch was ist eigentlich unser Platz in Gottes Schöpfung? Gemeinsam wollen wir dieser Frage auf den Grund gehen und herausfinden, wie wir Mitmenschen, Tiere und Natur beeinflussen und Änderung bewirken können

  • Text Hover
DIE ZEHN GEBOTE
Stefan

Wer: Jede/r der sich mit einem kleinen aber wichten Text auseinandersetzen will

Ort: Online, später eventuell draußen

Wann: jeden 2. Do


Inhalt: Die Zehn Gebote haben eine lange und wilde Wirkungsgeschichte - immer wieder hat man sich für die verschiedensten Ziele auf diesen kurzen Text berufen. Vielleicht hat kein Text die Rechtsgeschichte mehr beeinflusst als dieser. Wir wollen versuchen diese Gebote für uns neu zu entdecken, uns dabei aber erst einmal in das alttestamentliche Umfeld hineindenken und von daher sehen, wofür sie ursprünglich mal gedacht waren. Dann wird es uns auch sehr leicht fallen, wie wir unser eigenes Handeln an ihnen ausrichten können.